Russisch Englisch Französisch Deutsch Italienisch Spanisch
Ein zuverlässiger Broker, Online-Signale und ein Roboter!
Besser zusammen als getrennt!
Starten Sie verdienen
LINK

Liebe Kollegen und Händler! Heute möchte ich, Anna, über die Besonderheiten des Handels mit CFD-Verträgen sprechen. Der Forex-Markt ist in erster Linie als Plattform für das Arbeiten mit Währungspaaren bekannt. Im Rahmen der Dezentralisierung haben die Teilnehmer jedoch die Möglichkeit, Vermögenswerte auszuwählen, die ihr Einkommen erhöhen können.

Diese Funktion ermöglicht es Ihnen, auf den Unterschied im Wert von Finanzinstrumenten zu verdienen, die auf großen Websites dargestellt werden. Die minimale Eintrittsschwelle wird in solchen Fällen reduziert. Ich werde heute darüber erzählen.

Das Konzept der Differenzkontrakte (CFD)

Vor dreihundert Jahren begannen sich Preise für landwirtschaftliche Güter in einer Auktion zu bilden. Transaktionen mit gleicher Nachfrage und Angebot sollten an speziellen Börsen abgeschlossen werden. Nun gilt diese Regel für eine Vielzahl von Finanzinstrumenten: Schuldverschreibungen, Rohstoffe, Waren, Aktien.

Eine besondere Position nimmt der Forex-Markt ein. Es ist dezentral und schließt die Möglichkeit aus, die Weltwährungen zu manipulieren. Jede Währung auf dem internationalen Markt wird zu freien Preisen getauscht, und die aktuelle Rate bestimmt Nachfrage und Angebot.

Im letzten Jahrhundert erschien eine neue Art von Werkzeugen. Sie wurden von Vermögenswerten abgeleitet, die an der Börse verkauft wurden. Dank des Erscheinens von Futures und binären Optionen können Sie Steuern sparen, die Kosten von Provisionsbörsen reduzieren und Leverage nutzen.
Die Schulter, die Leverage genannt wird, ermöglicht es, finanzielle Vermögenswerte für nur ein Zehntel der Kosten zu handeln. Die Höhe des Gewinns oder Verlusts beträgt in diesem Fall 100%.

Der Vertrag über die Preisdifferenz wird auf dem Markt als CFD angegeben, oder Contract for Difference. Es ist eine Vereinbarung zwischen den Teilnehmern. Demnach wird die Differenz zwischen dem aktuellen Preis des Vermögenswerts und seinem Wert zum Zeitpunkt der Beendigung des Vertrags übertragen.

Dieser Vertrag ist abgeleitet. Der Prozentsatz wird hier einer Beteiligung oder einem anderen zugrunde liegenden Vermögenswert belastet. Das Paket entspricht einem Los, das auf den Wert von 0,01-Los aufgeteilt werden kann.

Diese Art des Handels ist in Europa und den USA sehr beliebt. Der Wert von Aktien westlicher Unternehmen liegt bei mehreren hundert Dollar. Binäre Optionen und Futures können als Gebrauchtwagen kosten. Wenn der Investor keine großen Investitionen tätigen kann, ist der Ausstieg der Kauf eines Wertpapiers für 5% des Realwerts.

Ein CFD-Kontrakt ist also ein Angebot außerhalb der Börse. Der Broker stellt eine Liste verfügbarer Assets zur Verfügung, deren Preis als Null angenommen wird. Wenn ein Händler eine Vereinbarung über die Differenz eingeht, hinterlegt er eine Einlage von 2 oder 5% des Preises des Finanzinstruments. Wenn die Position mit einem positiven Ergebnis schließt, erzielt der Marktteilnehmer einen Gewinn, wenn nicht, wird der Verlust von der Einlage abgeschrieben.

Arten von Verträgen für CFD-Differenz

Ein außerbörslicher Vermögenswert, dem ein CFD-Kontrakt zugeordnet ist, kann für jedes der zugrunde liegenden Vermögenswerte ausgegeben werden. Die Einzelheiten der Berechnungen sollten für beide Parteien der Transaktion klar sein.

cfd für Aktien und Waren

Besonders beliebt sind CFDs für Aktien von namhaften Unternehmen. Ticker oder Instrumentbezeichnungen und Quotes fallen sowohl auf den Forex-Broker-Sites als auch an den Börsen, an denen Transaktionen mit Wertpapieren abgeschlossen werden, zusammen.

Jede Börse hat einen Index, der "Blue Chips" enthält. So genannte Aktien der größten, stabilen und liquiden Unternehmen. Der Wert der Indizes ist relativ, und Sie können sie mit CFD-Kontrakten verkaufen und kaufen. Als Basiswert, auf dessen Grundlage der Preis ermittelt und die Differenz berechnet wird, werden die Index-Futures bevorzugt.

Währungen, Anleihen und Energie-Futures werden ebenfalls als CFD-Kontrakte verkauft. In diesem Markt wird der Händler eine große Anzahl von Vorschlägen finden, die nur durch die Vorstellungskraft und die Fähigkeiten des Maklers begrenzt sind.

Dividenden auf Wertpapiere

cfd für Aktien und Waren

Bis vor kurzem kauften Marktteilnehmer Aktien in der Hoffnung auf weiteres Wachstum, die Zahlung von Dividenden wurde nicht berücksichtigt. Aber einige Unternehmen und Geschäftsprojekte bringen solchen Gewinn, dass die Höhe der Zahlungen an die Aktionäre in Zeiten die Raten auf Bankeinlagen übersteigt. Dieser Trend hat zu einem schnellen Anstieg des Wertes von Blue Chips und der Nachfrage von Jägern nach Dividenden geführt.

Am Ende jedes Quartals oder in anderen Abständen findet eine Aktionärsversammlung statt. Er fasst die Arbeit zusammen und entscheidet über die Zahlung der Dividende. Die Teilnehmer legen fest, welcher Prozentsatz des Gewinns gezahlt werden soll, danach werden sie durch die Anzahl der Wertpapiere dividiert. Dann legen die Aktionäre die Zahlungsbedingungen fest.

Vor der Versammlung der Aktionäre wird ein Cut-off gemacht, oder das Register wird geschlossen. Das Timing solcher Cutoffs ist im Voraus bekannt. Der Sonderregistrierungsstelle berücksichtigt alle Aktionäre, und wenn eine Entscheidung getroffen wird, Dividenden zu zahlen, wird das Geld auf ihre Konten übertragen.

Selbst wenn ein Händler einige Tage vor dem Cutoff Aktien gekauft hat, kann er die vollen Dividenden verlangen. Unmittelbar nach dem Cut-off fällt der Wert von Wertpapieren.

Das Gesetz sieht keine obligatorischen Zahlungen für beliebige Verträge vor, einschließlich CFDs. Jeder Broker löst dieses Problem selbständig. Informationen zu den Regeln für die Berechnung und Auszahlung von Dividenden finden Sie auf den Websites von Unternehmen und in den Vertragstexten. In der Regel kommen Forex-Händler auf folgende Weise. Wenn der Händler während des Cut-off CFD-Kontrakte auf Aktien verkauft hat, wird der Dividendenbetrag von der Einlage einbehalten. Wenn gekauft, wird dieser Betrag hinzugefügt. Die Höhe der Dividenden wird für jede Aktie berechnet. In einem vollen Los wird es 100-Wertpapiere geben. Der Aktienkurs wird mit der Anzahl von Wertpapieren multipliziert, die in der Spezifikation für den abgeschlossenen Kontrakt angegeben sind.

Nach einiger Zeit nach dem Cut-off findet eine Aktionärsversammlung statt und die Zahlungen werden geleistet. Das Timing von Fehlzündungen, Meetings, Zahlungsbeträgen und anderen Daten wird in den Medien, im Terminal für den Handel und auf der offiziellen Website des Brokers veröffentlicht. Die potenzielle Höhe der Dividenden beeinflusst stark den Kurs der Aktien. Bis zum Cut-off-Punkt können ihre Kosten wachsen, und danach - es schnell zurückgehen. Der Rabatt, der denjenigen gewährt wird, die Aktien nach dem Cut-Off gekauft haben, wird als Dividendenlücke bezeichnet. Marktteilnehmer, die mit solchen Vermögenswerten arbeiten, überwachen ständig Unternehmensnachrichten auf der Suche nach schnellen Einnahmen. Gerüchte über die Zahlung großer Dividenden nennt man Trends. Aber der Investor sollte nicht nur von ihnen vertraut werden. Es ist notwendig, den allgemeinen Zustand der Wirtschaft und den Stand der Dinge auf dem Markt zu berücksichtigen.

Die Vor- und Nachteile von Differenzkontrakten

cfd für Aktien und Waren

Die Beliebtheit von CFD auf dem Markt erklärt sich durch eine Reihe von Vorteilen:

• Zugänglichkeit für kleine Investoren. Um an den Weltbörsen teilzunehmen, wird es von 5 000-Dollars ausgehen. Der Teilnehmer muss von 10-Aktien kaufen, und der Broker wird 1 die Hebelwirkung von 3 verleihen. Die durchschnittliche Veränderung des Aktienkurses beträgt 30% pro Jahr. Forex Broker geben Händlern eine Schulter, deren Größe 1 zu 500 erreichen kann. Er kann an der Börse mit einer Einlage von nur 100 Dollar handeln.

• Minimale Kosten. Eines der Merkmale von CFD sind die Mindestfinanzierungssätze und Provisionen. Diese Verträge für die Preisdifferenz unterscheiden sich vorteilhaft von einigen anderen Instrumenten.

• Gemeinsames Konto und Terminal. Anteile können an verschiedenen Standorten gehandelt werden. Zur gleichen Zeit werden die Konten vom Broker über Börsen und Instrumente geteilt. Hohe Anforderungen der Aufsichtsbehörden erschweren den Zugang der Kunden zu Börsenparkett, so dass die Teilnehmer nicht alle für sie interessanten Börsen besuchen können. Sie sind gezwungen, Gelder aufzuteilen, indem sie Geld auf mehrere Konten übertragen oder sie in verschiedenen Unternehmen eröffnen.

Auch Handelsplattformen an den Aktienmärkten können stark variieren. Sie haben keine einzige Abdeckung.

Nachteile von CFDs

Nachteile von Verträgen für die Differenz. Hier sind ihre Hauptnachteile:

1. Ein Trader, der den sogenannten "Schulter-Effekt" falsch berücksichtigt, kann die gesamte Einlage verlieren.

2. Der Broker kann Probleme mit der permissiven Dokumentation haben. Es besteht auch das Risiko, dass der Kontrahent seinen Verpflichtungen nicht nachkommt.

3. Da der Händler keine Eigentumsrechte hat, liegt die Höhe der Dividenden und die Tatsache ihrer Zahlung im Ermessen des Maklers.
Versteckte Möglichkeiten, CFD viel zu handeln. Wenn Sie enttäuscht sind, wenn Sie mit Währungspaaren arbeiten, versuchen Sie es an der Börse, die als berechenbarer gilt.

Der Wert von Aktien wächst ständig. Der Händler muss das Portfolio nur kompetent zusammenstellen und die Risiken verteilen. Zugang zu CFD-Verträgen ist verfügbar von Devisenmaklerund für die Auswahl von Unternehmen verwenden spezialisierte Websites und Foren.

Als ein Beispiel möchte ich eine Maklerfirma führen 24option, die Teil des Top 10 ist. Diese Abteilung ist auf Aktien spezialisiert, und mit ihrer Hilfe wird ein Händler schnell den Handel mit CFD-Kontrakten erlernen.

Die Strategien für das Anlageportfolio von CFDs

Die meisten Händler, die mit CFD für Aktien arbeiten, sind an ihrem Kauf beteiligt. Um wachsende Trends zu erkennen, werden gleitende Durchschnitte verwendet. Die Periodeneinstellung kann 200, 100 oder 50 sein.

Oszillatoren werden oft verwendet, zum Beispiel MACD. Dies ist eine Art von Filter, deren Zweck auf dem Markt ist zu verhindern, überverkauft und überkauft. Um festzustellen, wie zuverlässig der Kauf von CFD ist, wenden Sie die Taktik "Drei Bildschirme" von Alexander Elder an. Marktteilnehmer verwenden häufig die Murray- und DeMark-Level-Indikatoren.

Wenn Sie noch nie mit CFD gehandelt haben, sollten Sie es zumindest versuchen. Exchange-Kontrakte geben dem Händler mehr Möglichkeiten und Abwechslung als Währungspaare. Wahrscheinlich passt diese Art von Handel ideal zu Ihnen, und Sie können ein optimales Anlageportfolio sammeln und anwenden beste CFD-Strategien.

Empfohlen
  • Rating-Broker

    Rating-Broker

  • Roboter-Abi

    Roboter-Abi

  • Strategie

    Strategie

  • Live-Zeitplan

    Live-Zeitplan Online

  • Binäre Optionen von Grund auf neu

    Binäre Optionen von Grund auf neu

  • Berichte

    Das Ergebnis auf Optionen

  • Bücher

    Bücher

autocrypto bot ru 728X90

Wollen Sie eine profitable Strategie von Anna?